Home > Handys, Smartphones > Base bietet eigenes Android-Handy

Base bietet eigenes Android-Handy

pinit fg en rect gray 20 Base bietet eigenes Android Handy
base lutea 300x300 Base bietet eigenes Android Handy

Base Lutea

Im Dezember bringt der Netzbetreiber E-Plus das erste Smartphone auf den Markt. Das Android-Handy soll unter dem Dach der bekannten Marke Base angeboten werden. Künftig wird es auf dem Markt unter dem Namen Base Lutea zu finden sein. Das Smartphone wird nach Angaben von E-Plus durch das chinesische Unternehmen ZTE gefertigt. Hinter dem Base Lutea verbirgt sich ein Android-Smartphone, das mit einem 3,5 Zoll Display ausgestattet ist. Daneben verfügt das Gerät über A-GPS und UMTS. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören WLAN und eine 5 Megapixel Kamera. Das Base Lutea wird seit Anfang Dezember im Handel angeboten. Die Kamera vom Base Lutea verfügt nicht über ein LED-Fotolicht.

Allerdings bietet das Smartphone ein UKW-Radio. Das Mobiltelefon findet über einen microUSB-Port Anschluss. Das Base Lutea verfügt über einen internen Speicher von 300 MB. Dieser kann jedoch flexibel über microSD-Karten erweitert werden. Somit lässt er sich auf bis zu 32 GB erhöhen.

Zum Angebot von E-Plus gehört bereits eine Speicherkarte mit 2 GB. Der Hersteller ZTE setzt bei dem Betriebssystem auf Android 2.1. Dabei handelt es sich um die Vorgängerversion des aktuell vorhandenen Android 2.2. Kunden können das Base Lutea in Verbindung mit dem Mein Base Tarif entscheiden. In diesem Fall belaufen sich die Fixkosten auf monatlich 14 Euro.

KategorienHandys, Smartphones Tags: , ,
  1. rainergra_2010
    30. Dezember 2010, 17:08 | #1

    Vorweg: Ich bin als freier Mitarbeiter fĂĽr BASE/E-Plus im Internet unterwegs, um Infos zum mobilen Surfen zu liefern.

    Vielleicht noch eine Info zum Lutea: Connect hat das BASE-Smartphone getestet und für gut befunden, insbesondere das Display und das Preis/Leistungsverhältnis.
    Die in der monatlichen GebĂĽhr von 14 Euro enthaltene Internet-Flatrate (Datenvolumen unbegrenzt) drosselt die Geschwindigkeit nach 200 MB; fĂĽr 5 Euro pro Monat kann diese Grenze auf 1 GB erweitert werden.

    Rainer

  2. Iang
    17. Juni 2011, 05:06 | #2

    Aber android 2.1 ? Und das im Dezember ? Da läuft doch schon alles auf 2.3., Was soll da die Zielgruppe sein ?

    Oliver

  1. Bisher keine Trackbacks