Archiv

Archiv für April, 2011

Amazon Payments: Bezahlsystem in Deutschland gestartet

27. April 2011 Keine Kommentare
Geld by wikimedia Friedrich.Kromberg Amazon Payments: Bezahlsystem in Deutschland gestartet

cc by wikimedia/ Friedrich.Kromberg

In den USA gibt es den Service bereits seit 2008, in Großbritannien erst seit kurzem und nun kommen auch wir in den „Genuss“ von Amazon Payments. Dabei handelt es sich schlicht und ergreifend um ein Bezahlsystem über den Onlinehändler Amazon.

Dadurch kann man ab jetzt auch mit seinen Amazon-Zugangsdaten bei anderen Händlern zahlen. Man muss dort also nicht mehr seine Adresse und Bankverbindung angeben. Zudem würde Amazon nach eigenen Angaben für eine pünktliche Lieferung und den einwandfreien Zustand der Ware sorgen.

Verkäufer können den Bezahlservice auf ihrer Website integrieren und zahlen Amazon 35 Cent pro Transaktion plus eine umsatzbezogene Gebühr. Dafür sei der Verkäufer gegen Zahlungsausfälle abgesichert und könnte auf über 130 Millionen Amazon-Kunden zurückgreifen.

Amazon tritt somit in direkte Konkurrenz mit anderen Bezahlsystemen wie Paypal. Nach eigenen Angaben steckt dahinter jedoch vor allem die Motivation „möglichst alles anzubieten, was man online anbieten kann“.

Die neuesten Kinotrailer und Kinocharts im Internet

26. April 2011 Keine Kommentare

Fluch der Karibik 4 212x300 Die neuesten Kinotrailer und Kinocharts im Internet

Fluch der Karibik 4

Wenn es um das Thema Filme geht, dann gibt es heute nicht nur im Fernsehen eine Vielzahl von Sendern mit abwechslungsreichen Programmen, sondern gerade im Kino laufen jede Woche neue Streifen mit bekannten Stars an. Für wirklich jeden Geschmack lässt sich so schnell das Passende finden und umso wichtiger ist es daher auch, dass man sich als Filmfan einen Überblick am Markt verschafft und die Kinocharts im Auge behält. Diese geben Aussage darüber, welche Filme gerade sehr beliebt sind.

Sollte man sich vorab über die aktuellen Filme informieren und ein paar der Trailer ansehen wollen, dann gibt es die Möglichkeit das Internet für sich zu nutzen. Viele Webseiten beschäftigen sich mit diesem Thema und auch die Produktionsfirmen versuchen so das Interesse der Zuschauer für die neuen Filme zu wecken und für diese zu werben.

Ein Beispiel für eine solche Internetseite ist unter Filmstarts.de zu finden. Hier findet man mit nur einem Klick Informationen zu den Filmen, den Filmstart in den unterschiedlichsten Ländern und auch die dazugehörigen Trailer. Diese haben die Aufgabe einen kurzen Überblick über den Inhalt des Films zu geben und damit für Spannung zu sorgen.

Um die aktuellen Charts und Trailer im Web finden zu können, ist es ratsam, dass man bei der Suche nicht nur auf aktuelle Kino – Highlights achtet, sondern auch auf eine kostenlose Nutzung. Einige Internetseiten möchten auch, dass man sich erst als Mitglied registriert um den vollen Umfang der Möglichkeiten nutzen zu können und auf die Filme zugreifen zu können.

Fakt ist, dass das Internet die ideale Informationsquelle fĂĽr alle Filmliebhaber ist und jene, die es noch werden wollen.

KategorienInternet Tags: ,

Wo bekommt man Hilfe bei Computerfragen?

25. April 2011 Keine Kommentare

Bildschirmfoto 2011 04 26 um 14.47.55 300x246 Wo bekommt man Hilfe bei Computerfragen?

Die CosmiQ Startseite

Im Zeitalter von Computern treten natürlich auch viele Fragen und Probleme auf, die man oft nicht alleine lösen kann. Wenn man schnelle und günstige Variante für die Beantwortung seiner Frage sucht, sollte man sich im Internet schlau machen.

Viele unterschiedliche Portale bieten hierbei ihre Hilfe an. Auf einigen Seiten davon werden die gestellten Fragen von anderen Usern beantwortet, die eventuell schon einmal das gleiche Problem hatten oder aber sich mit Computern gut auskennen und gerne andere Leuten helfen wollen. Leider ist es dort häufig der Fall, dass es zu den gestellten Fragen auch mehrere verschiedene Antworten gibt und man oft verschiedene Schritte ausprobieren muss, um den beschriebenen Fehler zu beheben oder aber man muss Inhalte und Angaben zu seinem eigenen Rechner machen, die man eigentlich nicht veröffentlichen sollte, um Zugriffe auf den eigenen Computer zu verhindern. Auch kann es einige Zeit dauern, bis man eine Antwort auf seine gestellte Frage erhält, wobei es dann auch nicht sicher ist, ob die Antwort auch richtig ist.

Daher ist es oft sicherer, auf Seiten zurückzugreifen, wo Fragen von Experten beantwortet werden, da diese auch die fachliche Kompetenz haben. Dies bietet Sicherheit bei der Beantwortung der Fragen und meist hat man die Antwort auch schon innerhalb weniger Minuten. Auch bieten diese Seiten mehr Sicherheit, falls ein Download für die Fehlerbehebung notwendig ist, dass man sich damit nicht einen Virus auf den Rechner lädt.
Eine Seite, wo die Leute sich ganz gut bei Antworten zu Computer – Fragen auskennen, ist z.B. CosmiQ. Dort sind aber auch Experten zu anderen Themen unterwegs.

Manche Seiten beschäftigen sich dabei ausschliesslich mit Fragen zum Computer auf anderen Seiten werden aber auch Fragen zu allen Bereichen behandelt und beantwortet.
Spezielle Seiten beschäftigen sich nur mit Fragen rund um den Computer und werden auch speziell für bestimmte Altersgruppen angeboten u.a. für Kinder oder auch für die Generation 50+.

Oracle zieht die ReiĂźleine bei OpenOffice

20. April 2011 Keine Kommentare
OpenOffice by wikimedia nachbarnebenan Oracle zieht die ReiĂźleine bei OpenOffice

cc by wikimedia/ nachbarnebenan

Etliche User haben sich inzwischen von Schreibprogrammen wie Microsoft Word verabschiedet und setzen stattdessen auf die Open-Source-Software OpenOffice.org. Im vergangenen Jahr hatte der US-amerikanische Software-Konzern Oracle Sun Microsystems ĂĽbernommen und damit auch OpenOffice.

Dadurch kam es zu etlichen Streitereien, denn einige freie Entwickler wollten sich den kommerziellen Gedanken von Oracle nicht unterordnen und spalteten sich ab. Eine neue und unabhängige Version mit dem Namen LibreOffice, auch als Fork bekannt, entstand.

Nun hat sich Oracle ĂĽberraschend gebeugt und angekĂĽndigt, OpenOffice.org an eine Gemeinschaft freier Entwickler ĂĽbergeben zu wollen. Nun ist es wohl vor allem spannend, wie sich das Verhältnis von OpenOffice und LibreOffice weiterentwickelt… Oracle möchte im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Entwicklergemeinschaft OpenOffice weiter fördern und auch das offene Open Document Format (ODF) weiter unterstĂĽtzen.

Oak Trail: Intel stellt neue Atom-CPU vor

13. April 2011 Keine Kommentare

Noch in diesem Jahr sollen 25 Geräte auf die neue Atom-CPU von Intel setzen. Bereits im Mai sollen die ersten auf den Markt kommen. Intel hat seinen neuen Atom-Prozessor Z670, Oak Trail, nun genauer vorgestellt.

Alles in allem sind sie rund 60% kleiner als die Vorgänger. Der Z670 wird in 32 nm gefertigt und schafft maximal 1,5 Ghz. Etwas langsamer ist der Z6750 getaktet und zwar mit 1,2 Ghz. Oak Trail ist laut Intel auch für Tablet-PCs gedacht.

So wurde vor allem die längere Akkulaufzeit von mobilen Geräten berücksichtigt und in Ruhephasen soll die CPU Strom sparen. Der sonstige Stromverbrauch liegt bei 3 Watt. Der HD-Decoder macht darüber hinaus eine Full-HD-Videowiedergabe möglich. Als Betriebssysteme werden Windows, Android und MeeGo unterstützt.

KategorienHardware Tags: , ,