Archiv

Archiv für Mai, 2011

Bequemer arbeiten am Computer mit einem Massagestuhl

30. Mai 2011 Keine Kommentare
Bildschirmfoto 2011 06 03 um 15.43.08 Bequemer arbeiten am Computer mit einem Massagestuhl

Massagestuhl Keyton Cosmo

Daheim und am Arbeitsplatz kann es dazu kommen, dass Sie einen Gro├čteil des Tages im Sitzen verbringen m├╝ssen, wenn Sie an einem Computer arbeiten m├Âchten. Bei einer solchen T├Ątigkeit kann es schnell dazu kommen, dass ihr R├╝cken und ihre Beine stark belastet werden. Auch dauerhafte Haltungssch├Ąden sind m├Âglich, wenn Sie nicht darauf achten, dass Sie ihrem K├Ârper ab und zu etwas Entspannung bieten. Hier kann es nicht nur sinnvoll sein, wenn Sie sich ab und zu bewegen, sondern es gibt auch kleine Hilfsmittel, welche ihren Alltag erleichtern. Hierzu geh├Âren zum Beispiel auch Massagesessel, die schon in einigen Unternehmen ihren Mitarbeitern zu Verf├╝gung gestellt werden.

Bei einem solchen Massagestuhl handelt es sich um Sitzgelegenheiten, welche ihrem K├Ârper etwas Gutes tun. Die Modelle verf├╝gen ├╝ber eine technische Ausstattung, mit welchen Sie einzelne K├Ârperpartien bearbeiten k├Ânnen. ├ťber die Programme werden einzelne Regionen wie ihr R├╝cken und die Beine massiert und Sie k├Ânnen die Einstellungen ganz nach Belieben ├Ąndern. Auch w├Ąhrend der Arbeit k├Ânnen Sie den Sessel laufen lassen und werden schnell merken, dass Sie entspannter werden und auch die Arbeit einfacher wird. Die Modelle k├Ânnen Sie als Kunde nicht nur an ihrem Arbeitsplatz nutzen, sondern auch in den eigenen vier W├Ąnden. Es gibt eine Auswahl von Sesselmodellen, welche Sie kaufen k├Ânnen. Beim Kauf ist es wichtig, dass Sie die angebotenen Modelle nicht nur vom Preis, sondern auch von den Funktionen her miteinander vergleichen. So gibt es Sessel, mit welchen Sie nur ihren R├╝cken massieren k├Ânnen und andere Modelle bearbeiten ihren ganzen K├Ârper.

Auch die ├ärzte sehen in einem Massagesessel eine sinnvolle Anschaffung, denn nicht nur ihr K├Ârper wird entspannen, sondern auch ihr Geist. In stressigen Situationen werden Sie auf Dauer nicht mehr so schnell verspannen und k├Ânnen auch langen T├Ątigkeiten im Sitzen ohne Probleme nachgehen.

Explosion bei Foxconn: Lieferengp├Ąsse beim iPad 2?

25. Mai 2011 Keine Kommentare
iPad 2 by flickr Pedro Eugenio Antunes Explosion bei Foxconn: Lieferengp├Ąsse beim iPad 2?

cc by flickr/ Pedro Eugenio Antunes

Vor wenigen Tagen kam es in der Fabrik der Firma Foxconn im chinesischen Chengdu zu einer schweren Explosion. Dabei wurden weite Teile zerst├Ârt, drei Mitarbeiter kamen ums Leben und mindestens 15 wurden schwer verletzt.

Marktbeobachter rechnen nun damit, dass dies auch Auswirkungen f├╝r Apple haben k├Ânnte, da in der Fabrik das iPad 2 produziert wird. Aktuell k├Ânnten rund 500.000 Tablets weniger hergestellt werden.

Der eigentliche Ausfall h├Ąngt nat├╝rlich davon ab, wie lange die Fabrik geschlossen bleiben m├╝sse. Sei sie in einem Monat jedoch nicht wieder offen, k├Ânnte der Engpass sogar deutlich schlimmer werden. Aktuell untersucht man noch die Ursache der Explosion. Es k├Ânnte jedoch sein, dass der Metallstaub, der zu iPad-Politur verwendet wird, an der Katastrophe Schuld ist.

KategorienTablets Tags: , , ,

Sicherheitsl├╝cke bei Android entdeckt

18. Mai 2011 Keine Kommentare
Android Quelle wikimedia Sicherheitsl├╝cke bei Android entdeckt

Quelle: wikimedia

In letzter Zeit h├Ârt man immer wieder von entdeckten Sicherheitsl├╝cken in Online-Systemen. Nun ist Google an der Reihe. IT-Experten der Universit├Ąt Ulm haben eine L├╝cke in der Plattform Android entdeckt. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das bereits letzte Woche ver├Âffentlicht wurde.

Von der Sicherheitsl├╝cke seien vor allem die ├Ąlteren Android-Versionen betroffen, die wohl von den meisten noch genutzt werden. Die Android-Apps w├╝rden dabei ihre ID-Token unverschl├╝sselt senden. Wer dann noch eine ungesch├╝tzte WLAN-Verbindung nutzt, bietet Hackern leichtes Spiel.

Diese k├Ânnen dann s├Ąmtliche Daten mitlesen, die der User in seiner Kontaktliste, seinem Fotoprogramm oder seinem Kalender nutzt. Gleichzeitig muss man nat├╝rlich betonen, dass es generell keine besonders gute Idee ist, via ungesch├╝tzten WLAN-Netzen zu surfen… Google selbst meinte dazu, dass man sich des Problems bewusst sei und es beheben werde. Zum Teil sei dies auch schon geschehen.

KategorienSoftware Tags: , ,

Ohne Schwei├č keinen Preis: so beh├Ąlt man am Computer einen k├╝hlen Kopf

17. Mai 2011 Keine Kommentare
37878 luftzirkulatormitoszillation 150x150 Ohne Schwei├č keinen Preis: so beh├Ąlt man am Computer einen k├╝hlen Kopf

Superleiser Ventilator

Der Sommer kommt mit gro├čen Schritten auf uns zu, nahezu w├Âchentlich klettert die Temperatur auf ein neues Jahresmaximum. Kaum einer freut sich nicht ├╝ber diese ersten kr├Ąftigen Sonnenstrahlen und Temperaturen, bei denen warme Kleidgung getrost im Kleiderschrank bleiben kann.

Einen Haken gibt es jedoch: Unter der Woche nimmt das Berufsleben keine R├╝cksicht auf das Wetter, auch bei ├╝ber 40 Grad m├╝ssen B├╝ros wie gewohnt besetzt sein. Und dort wird dir Luft besonders schnell stickig und unangenehm warm. Computer heizen die Luft auf, viele Kollegen verbrauchen auch viel Sauerstoff. Nur die wenigsten B├╝rokomplexe in unseren Breitengraden verf├╝gen ├╝ber eine Klimaanlage, viele sogar nur ├╝ber d├╝rftige L├╝ftungsm├Âglichkeiten.

F├╝r konzentriertes Arbeiten und auch einen stabilen Kreislauf ist das nicht selten Gift. Daher sollten Sie stets darauf achten, ausreichend Fl├╝ssigkeit, am besten Wasser, zu sich zu nehmen. Zwei Liter pro Tag sollten mindestens getrunken werden, bei gro├čer Hitze ruhig noch etwas mehr. Auch die Ern├Ąhrung sollte der Temperatur angepasst werden. Sie brauchen gen├╝gend N├Ąhrstoffe, um leistungsf├Ąhig zu sein, sollten jedoch nichts zu sich nehmen, was schwer im Magen liegt. Neben Quark und Joghurt ist Obst jeder Art optimal. Auch diverse angerichtete Salate mit Beilage eignen sich hervorragend. F├╝r die Abk├╝hlung zwischendurch wirkt es Wunder, sich einfach etwas k├╝hles Wasser ├╝ber die Handgelenke laufen zu lassen oder ein paar Spriter Wasser ins Gesicht zu geben. Die Verdunstung k├╝hlt Ihren K├Ârper dann etwas ab. Gleichzeitig empfiehlt es sich nat├╝rlich, auch die Kleidung anzupassen. Da im B├╝ro meist angemessene Kleidung verlangt wird, liegen Sie mit luftigen Leinentextilien genau richtig. Diese lassen die Haut atmen und k├Ânnen dennoch business-like getragen werden.

Viele B├╝ror├Ąume sind heutzutage bereits mit einer Klimaanlage ausgestattet, sollte das bei Ihnen jedoch nicht der Fall sein, ├╝berlegen Sie doch einfach sich einen eigenen Ventilator anzuschaffen. Diverse Modelle und Ausf├╝hrungen gibt es bereits preisg├╝nstig in Elektrogesch├Ąften oder auch im Versandhandel zu kaufen!

KategorienComputer Tags: , ,

Skype geht an Microsoft

11. Mai 2011 Keine Kommentare
Skype Quelle wikimedia Garver Skype geht an Microsoft

Quelle: wikimedia/ Garver

In der letzten Woche wurde bereits dar├╝ber spekuliert, an welches Unternehmen der Internet-Telefonie-Dienst Skype gehen w├╝rde. Bei so manch einem waren die gro├čen Favoriten Google oder Facebook. Doch am Ende hat sich dann doch Microsoft durchgesetzt. F├╝r 8,5 Milliarden US-Dollar wird Skype nun bei Microsoft als eigenst├Ąndige Unternehmenseinheit integriert.

Das hat Skype auch bitter n├Âtig, denn obwohl der Dienst extrem beliebt ist, schreibt das Unternehmen aktuell rote Zahlen in H├Âhe von 686 Millionen Dollar, was wohl nicht zuletzt daran liegt, dass die meisten der 663 Millionen Nutzer am liebsten auf die kostenlosen Anwendungen setzen.

Microsoft wird die Skype-Funktionen nun logischerweise in die hauseigenen Plattformen Outlook, Lync und Xbox Live integrieren. Zudem geht man davon aus, dass in Zukunft Skype auch bei der Xbox 360, Kinect und Windows Phone zum Einsatz kommt. Skype wird daf├╝r spezielle Anwendungen entwickeln. Kunden, die Skype mit anderen Diensten nutzen, brauchen laut Microsoft keine Angst haben. Diese werden auch weiterhin unterst├╝tzt.

KategorienInternet Tags: ,