Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Handys’

Wie finde ich den gĂŒnstigsten DSL-Tarif?

11. Juni 2013 Keine Kommentare
Bin im Garten Wie finde ich den gĂŒnstigsten DSL Tarif?

cc by flickr / Bin im Garten

Nur weil ein DSL-Tarif den gĂŒnstigsten Preis hat, muss er im Endeffekt nicht unbedingt der Beste sein. FĂŒr den richtigen Internetanschluss spielen die persönlichen Gewohnheiten und BedĂŒrfnisse der Nutzer die grĂ¶ĂŸte Rolle, welche ein Ratgeber nie ganz abdecken kann. Da InternetvertrĂ€ge in der Regel 12 oder 24 Monate Laufzeit haben, ist die Preisentwicklung und Weitsicht entscheidend.

Gute Verbindung zum richtigen Preis

Die DSL-Tarife unterschiedlicher Anbieter werden sich in den letzten Jahren zunehmend Ă€hnlicher. Deutschlandweit lĂ€uft klassisches Internet mit einer Bandbreite von bis zu 16 Mbit/s, außer in lĂ€ndlichen Regionen und schlecht abgedeckten KleinstĂ€dten. Die grĂ¶ĂŸten Internetanbieter sind die Deutsche Telekom, 1&1 und Vodafone, wobei ihre Preisstufen sich im Vergleich auf etwa demselben Niveau befinden. Auf Seiten wie dieser hier können Sie DSL Anbieter vergleichen. Den wirklichen Unterschied machen heute Sonderaktionen fĂŒr Tarifwechsler und Neukunden. Wer beabsichtigt bei der Internetverbindung zu sparen, ohne zurĂŒckzustecken, sollte auf diese Aktionen und das Ende seines Laufzeitvertrags achten. Veraltete VertrĂ€ge mit ĂŒberteuerten Monatskosten sind die grĂ¶ĂŸte Kostenfalle in diesem Bereich. Es ist wichtig die Zusatzoptionen eines Tarifs vor dem Abschluss genau zu vergleichen. In einem Tarif sind oft ein Festnetzanschluss mit Flatrates in bestimmte Netze oder sogar Mobilfunkoptionen enthalten, die bei der Preiskalkulation einen Unterschied machen.

Aktuelle Entwicklungen und Preispolitik

Neben der generellen Preispolitik gibt es aktuell einige VerĂ€nderungen und Neuerungen auf dem Markt, die die Entscheidungen beeinflussen können. Seit einer Weile steht in GroßstĂ€dten und Ballungszentren VDSL als Hochgeschwindigkeitsoption zur VerfĂŒgung. Im Vergleich ist das Glasfasernetz zwar nicht so gĂŒnstig wie klassisches ADSL, aber um ein Vielfaches schneller. Die Bandbreite erreicht im Download bis zu 50 Mbit/s und ist somit fĂŒr Power-User wirklich interessant. Wie die Deutsche Telekom seit diesem Monat ihr Internetangebot verĂ€ndert, ist ein wirklich wichtiger Faktor. Neu abgeschlossene VertrĂ€ge sollen in Zukunft eine Volumenbegrenzung, Ă€hnlich dem mobilen Internet auf Smartphones, enthalten. Diese drosseln nach dem Limit die Geschwindigkeit auf 486 Kbit/s und sollen bis 2016 Standard werden.

Anforderungen und Angebot

Bei idealen Tarifen geht es um die AnsprĂŒche der Internetnutzer. Ein Ratgeber kann die richtige Bandbreite mit den passenden Zusatzoptionen fĂŒr den gĂŒnstigsten Preis liefern. Die Entscheidung hĂ€ngt jedoch von individuellen Anforderungen ab.

Samsung GALAXY Note – Ein Alleskönner

2. Juni 2012 Keine Kommentare

Das GALAXY Note von Hersteller SAMSUNG ist ein echter Alleskönner, auf dem 5.3″ großen HD Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln können Sie Bilder, Spiele und Internetseiten in gestochenScharfer, farbenfroher und kontrastreicher Qualität betrachten.

Samsung Handys werden mit der Zeit immer innovativer und beliebter. Samsung´s neustes Gerät, das Galaxy Note ist eine neuartige Innovation, eine Zusammenfassung von zwei EndgerĂ€ten, es ist vielseitig wie ein Tablet und zugleich so mobil wie ein Smartphone, das ist echt smart.

Durch den 5.3″ Display mit seiner hohen Pixeldichte brauchen Sie fast kaum noch zu scrollen, Sie sehen die meisten Internetseite fast komplett auf einen Blick – das erspart das lĂ€stige Scrollen.


Mit dem S Planer haben Sie die möglichkeit schnell und unkompliziert einen Terminplan zu erstellen und zu verwalten, dies bietet die derzeit innovativste Dateneingabe auf dem Markt.

Durch das Bedienen des GALAXY Notes mithilfe des S Pens, wird es zum Kinderspiel wichtige Erinnerungen aufzuschreiben oder kleine Skizzierungen anzufertigen – Das GALAXY Note ist eben ein moderner Notizblock.
So können Sie immer und ĂŒberall Ihre wichtigsten Gedanken festhalten.

Der gesamte Bildschirminhalt kann jederzeit als Datei gespeichert und mithilfe des S Pens bearbeitet und kommentiert werden, so erstellen Sie schnell Kopien von wichtigen Inhalten, die sich anders nicht speichern lassen wĂŒrden.

Mithilfe des S Pens ist es ebenfalls möglich Fotos direkt zu bearbeiten und mit Anmerkungen zu versehen, wie zum Beispiel aus welchem Grund das Bild entstand.

Kommunikation ist nicht lĂ€nger auf Texte minimiert, mit dem GALAXY Note können Sie Zeichnungen oder Ă€hnliches per SMS, E-Mail oder dem eigenen Kommunikationsdienst “ChatON” versenden.

Auch eine Kamerafunktion darf nicht fehlen, im GALAXY Note ist diese ganz besonders gut,
durch den 8 Megapixel Sensor können Sie jeden Augenblick mit höchster Detailtiefe aufnehmen,
Ihre Fotos können sie dann bequen mit anderen Teilen oder auf dem großen Display gemeinsam mit
Freunden betrachten.

Dank des mit 2500 mAh sehr Leistungsstarken Akkus bleibt Ihnen genug Energie um lange Freude mit dem GALAXY Note und all seinen vielfÀltigen Funktionen zu haben, es lÀsst Sie nicht im Regen stehen.

Fazit:
Mit dem großen Display und der trotzdem smarten Bauweise wurde mit dem GALAXY Note die FlexilibitĂ€t eines Smartphones mit der Bedienbarkeit eines Tablets vereint, der im GALAXY Note integrierte S Pen erleichtert die Eingabe und ist ideal fĂŒr das Skizzieren von Zeichnungen oder anfertigen von Notizen.
Auch mobiles Surfen, Spielen oder das Betrachten von Videomaterial wird auf dem getochen scharfen Display zum VergnĂŒgen.
Alles in allem ist das GALAXY Note der Begleiter fĂŒr jede Gelgenheit.

KategorienHandys, Tablets Tags: ,

Vorsicht: TĂŒcken der Internetflat beim Smartphone

11. Mai 2012 Keine Kommentare
gillyberlin 300x238 Vorsicht: TĂŒcken der Internetflat beim Smartphone

cc by flickr / gillyberlin

Wer sich zum Kauf eines Smartphones entscheidet, und einen entsprechenden Vertrag mit dem Provider abschließt, sollte ein besonderes Augenmerk auf gewisse Feinheiten des Vertrages werfen. Gerade das Kleingedruckte zur Internetflat sollte ein Augenmerk geschenkt werden.
Die meisten Flats, welche gerade fĂŒr Smartphones angeboten werden, sind mit begrenztem Volumen versehen. Das bedeutet das entweder nach dem Erreichen der Grenze die Geschwindigkeit gedrosselt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, dann kommen in der Regel weitere Kosten fĂŒr die Datennutzung auf den Verbraucher zu. Je nach Anbieter und Vertag kann das eine recht stattliche Summe am Ende des Monats ergeben. Und gerade wer viele Apps herunterlĂ€dt, Musik online hört oder Videos auf dem Handy betrachtet ĂŒberschreitet diese Grenze gerne mal.

Ein weiteres Problem an dieser Stelle ist der Aufenthalt im Ausland mit dem Smartphone. Viele Funktionen in einem modernen Smartphone bedĂŒrfen zur richtigen Funktion die stĂ€ndige Verbindung mit dem Internet. Aber an dieser Stelle ist besondere Vorsicht geboten. Gerade gĂŒnstige VertrĂ€ge mit einer Internetflat beziehen sich ausschließlich auf die Nutzung im Heimatnetz. Sobald sich das GerĂ€t im Ausland einbucht, beginnt der ZĂ€hler zu laufen. Wer aufmerksam das klein Gedruckte seines Vertrages gelesen hat und sich entsprechend bei seinem Provider eine Erweiterung fĂŒr den Urlaub hat zubuchen lassen ist fast auf der sicheren Seite. Wem das allerdings erst im Urlaub einfĂ€llt, dem bleibt nichts anderes ĂŒbrig als im Urlaub auf vollen Komfort zu verzichten oder am Ende eine horrende Rechnung zu erhalten. Daher sollte man sich auf jeden Fall vor einem Aufenthalt im Ausland bei seinem Provider erkundigen und gegebenenfalls entsprechende Erweiterungen fĂŒr diese Zeit buchen.
Vorsicht ist an dieser Stelle auch geboten bei Aufenthalten in der NĂ€he der Landesgrenzen. Hier besteht die Möglichkeit, dass das Telefon sich bereits im auslĂ€ndischen Netz einbucht, weil der Empfang des auslĂ€ndischen Netzes besser ist. Und nicht der persönliche Aufenthalt im Ausland ist maßgebend, sondern das benutze Netz entscheidet in diesem Fall ĂŒber das greifen der Internetflat.
Um sich generell vor solchen unfreiwilligen Roamingaufenthalten in fremden Netzen zu schĂŒtzen, sollte man die Einstellungen des Smartphones entsprechend vornehmen. Einfach dem Handy nur erlauben sich automatisch im Heimatnetz einzubuchen, und bei Roamingverbindungen vorher nachzufragen. Dann ist man wenigstens im Vorfeld informiert.

Im Schadensfall: Neuer Computer.

23. Oktober 2011 Keine Kommentare
flyzor 300x271 Im Schadensfall: Neuer Computer.

cc by flickr/ flyzor

Wenn man heute einmal die WertgegenstĂ€nde in einem normalen Haushalt zusammensammelt, dann kommen oft Tausende von Euro zusammen, die fĂŒr die Anschaffung angefallen sind. Darin liegt auch der Grund dafĂŒr, dass immer mehr Personen auch auf eine eigene Versicherung setzen um sich vor SchĂ€den und hohen Kosten zu schĂŒtzen. Hierzu gehört unter anderem auch die so genannte Hausratsversicherung. Wie der Name schon aussagt geht es bei diesen Angeboten darum, dass alle WertgegenstĂ€nde im eigenen Haushalt versichert sind und man sich keine Gedanken um die finanziellen Angelegenheiten machen muss.- Wichtig ist nur, dass auch nach einem passenden Angebote gesucht wird und man nicht einfach nur auf die Tarife achtet, die den Kunden angeboten werden.

Auch viele Versicherungsexperten raten heute zu einer Hausratsversicherung, denn immer Öfter kommt es zu Problemen und UnfĂ€llen, bei welchen auch die teuren GerĂ€te und WertgegenstĂ€nde schnell zerstört werden können. Am schnellsten findet man eine gute Versicherung ĂŒber das Internet, denn hier wird auf die Kosten und Leistungen eingegangen und diese in einem Vergleich betrachtet. Wichtig ist nur, dass man auch auf alle Vertragsbedingungen eingeht, die hier offen gelegt werden mĂŒssen. Zu den wichtigsten Details gehören natĂŒrlich die Kosten und auch die Bedingungen wann und welche Produkte versichert sind. Im besten Fall ist man nicht nur vor einem Diebstahl oder Unfall geschĂŒtzt, sondern auch Situationen wie BrĂ€nde und ein Hochwasser können immer wieder eintreten und sollte durch den Vertrag mit abgesichert werden. Wichtig ist auch, sich nicht nur auf die Angaben einer einzigen Versicherung zu verlassen. Es gibt online mittlerweile gute Versicherungsvergleiche fĂŒr Hausratversicherungen, welche unabhĂ€ngig eine große Anzahl an Angeboten vergleichen und dann das am Besten geeignete Produkt vorschlĂ€gt.

Gerade die Technik spielt eine große Rolle im Alltag der meisten Personen und solle es wirklich zu einem Schadenfall kommen, dann hat man bei einer Versicherung einen Ansprechpartner und bekommt zumindest den finanziellen Wert der GegenstĂ€nde ausgezahlt.

HTC stellt neues Flaggschiff vor

27. September 2011 Keine Kommentare

HTC Titan Smartphone 300x271 HTC stellt neues Flaggschiff vor

HTC Titan Smartphone

Der GerÀtehersteller HTC hat in den vergangenen Tagen mit dem Titan sein neues Flaggschiff vorgestellt. Das Titan ist eines der beiden Smartphones von HTC, das mit der Mango-Version des Betriebssystems Windows Phone 7 ausgestattet sein wird.

Als zweites GerĂ€t mit der neuen Version von Windows Phone 7 schickt HTC das Radar ins Rennen. Auf der IFA 2011 zeigte sich, dass sich das Radar zumindest optisch in die anderen Modelle von HTC einreiht. Dagegen sticht das Titan aus den bereits vorhandenen Modellen deutlich hervor. So wurde das Smartphone von dem Hersteller mit einem 4,7 Zoll großen kapazitiven Touchscreen ausgestattet. Im Inneren des GerĂ€tes arbeitet ein 1,5 Gigahertz starker Prozessor. Er dĂŒrfte dazu beitragen, dass das GerĂ€t ausreichend Power an den Tag legen kann.

Das neue Flaggschiff von HTC wiegt nur 160 Gramm und reiht sich damit durchaus in die Riege der Leichtgewichte ein. Zur Ausstattung des HTC Titan gehört zudem eine 8-Megapixel-Kamera. Sie kann Videos mit bis zu 720p aufzeichnen. Auch Mango setzt als neue Version des Betriebssystems Windows Phone 7 auf das mobile Office und bietet darĂŒber hinaus nach Angaben von Microsoft weitere signifikante Verbesserungen. Vor allem im Bereich Internet Security sollte man sich als Smartphone Nutzer schlau machen, den lĂ€ngst haben es viele Hacker auf diese GerĂ€te abgesehen, mit denen man z.B. mit KĂ€ufen in App-Stores großen Schaden auf dem Nutzerkonto anrichten kann, vom durch den Handy-Virus ausgelösten Datenverlusten etc. mal abgesehen. Doch im Sicherheitsbereich ist Microsoft sehr aktiv und bringt von den PC-Betriebssystemen viel Erfahrung mit.

Das HTC Radar muss sich ĂŒbrigens hinter dem Titan nicht verstecken. So bietet es ein Display mit der GrĂ¶ĂŸe von 3,8 Zoll. Beide Quadband-GerĂ€te wurden von dem Hersteller mit einem Arbeitsspeicher von 512 MB ausgestattet.

KategorienHandys Tags: , ,