Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Internet’

Google: Datenschützer kritisieren neuen Dienst

18. Januar 2012 Keine Kommentare
Google by flickr Sham Hardy Google: Datenschützer kritisieren neuen Dienst

cc by flickr/ Sham Hardy

Seit einiger Zeit wird darüber diskutiert, ob Google seine Marktdominanz ausnützt, indem die eigenen Dienste bei der Suche bevorzugt werden. Nun geht dieser Streit in eine neue Runde und Datenschützer fordern nun eine Untersuchung der US-Handelsaufsicht.

Stein des Anstoßes war der neue Dienst „Search plus Your World“, der vor wenigen Tagen angekündigt worden war. Für das Rating bei Google wird damit nun auch das eigene soziale Netzwerk Google+ bei der Suche stärker in den Vordergrund gestellt. Es werden so auch Beiträge von Freunden und Bilder auf der Foto-Plattform Picasa angezeigt.

Man wolle so Mitbewerber ausstechen, indem man die eigene führende Position am Markt ausnütze und das auf dem Rücken der User, denn dabei würden ihre Persönlichkeitsrechte verletzt. Neben diesem Antrag bei der US-Handelsufsicht will man zudem Youtube aus den gleichen Gründen untersuchen lassen.

Urteil zu Kino.to: Bei illegalen Streams schon das Ansehen strafbar?

4. Januar 2012 Keine Kommentare
Internet by flickr 笨笨的小B Urteil zu Kino.to: Bei illegalen Streams schon das Ansehen strafbar?

cc by flickr/ 笨笨的小B

Im Prozess gegen die Verantwortlichen für das Streaming-Portal Kino.to hat das Amtsgericht Leipzig in diesen Tagen ein Urteil gefällt, das so manch einen normalen User in Zukunft zu einem Straftäter machen könnte.

Bisher wurden immer nur die Verantwortlichen, die Videostreams illegal ins Netz stellen, strafrechtlich verfolgt. Dies ändert sich nun jedoch offenbar mit diesem Urteil, das im Grunde nur die bisherigen Auffassungen der in einigen Kreisen umstrittenen Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) bestätigt.

Sie sind schon seit Jahren der Meinung, dass das bloße Ansehen von illegalen Streams eine Straftat ist. Die Richter in Leipzig waren ähnlicher Meinung und werteten ebenfalls das bloße Streaming von illegalen Videos als nicht rechtens. Dies öffnet nun theoretisch Tür und Tor für Prozesse gegen User, die sich auf entsprechenden Portalen herumtreiben oder einfach nur über einen entsprechenden Content gestolpert sind.

KategorienInternet Tags: , ,

Was muss man bei der Wahl eines Hosters beachten?

20. Dezember 2011 Keine Kommentare
Server 225x300 Was muss man bei der Wahl eines Hosters beachten?

Server - flickr/Jamison_Judd

Es gibt Hunderte, wenn nicht Tausende von Hosting-Unternehmen. Hier sind einige Dinge, auf die Sie bei einem Hosting-Unternehmen achten sollten, besonders wenn Ihre Website Teil Ihres gesamten Marketing-Plans ist, um Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen.

Geld-Zurück-Garantie – Wenn Sie unzufrieden mit Ihrem Hosting-Anbieter sind, können sicher sein, daß Sie Ihr Geld wieder zurück bekommen.

24/7 Technischer Support – Das ist kritisch. Achten Sie darauf, ob es wirklich schneller, telefonischer Support ist oder nur 24/7 per E-Mail.

Control Panel – Das Control Panel, wo Sie alle Einstellungen Ihres Kontos, wie die Verwaltung der E-Mail-Konten, Statistiken und die Konfiguration managen. Achten Sie darauf, Ihr Hosting-Unternehmen über ein zentrales Bedienfeld alle Einstellungen erlaubt, die für Ihre Management-Anforderungen benötigt werden und stellen Sie sicher, daß es einfach zu bedienen ist.

Website-Statistik – Von der Marketing-Perspektive ist es wichtig zu wissen, wer Ihre Website besucht und welche Seiten die Besucher lesen. Ihr Hosting-Unternehmen sollte alle diese Informationen für Sie im Auge behalten und diese in einem leicht zu lesenden Format darstellen. Vergewissern Sie sich, daß Ihre Statistiken auf einer täglichen Basis vom Webhoster aktualisiert werden.

Wenn Sie umfangreichere Anwendungen hosten wollen, sollten Sie zudem auf CGI-Protokolle, POP- oder Exchange-Konten und SSL-Verschlüsselung achten.

Wie Sie sehen können, gibt es eine Menge Dinge zu beachten. Während einige dieser Faktoren unter Umständen jetzt nicht für Sie wichtig sind, sollten Sie doch ein Hosting Unternehmen wählen, daß Sie auch bei späterem Wachstum begleiten kann.

KategorienInternet Tags: ,

Twitter: Neues Design und neue Funktionen

14. Dezember 2011 Keine Kommentare
twitter by flickr Leander Wattig Twitter: Neues Design und neue Funktionen

cc by flickr/ Leander Wattig

Die sozialen Netzwerke haben aktuell den Konkurrenzkampf untereinander ganz schön angezogen. Nach und nach bringen sie alle immer neue Funktionen heraus und überarbeiten das Design um die anderen zu übertrumpfen. Auch der Micro-Blogging-Dienst Twitter hat ein neues Design und neue Funktionen angekündigt, die in den kommenden Wochen nach und nach an den Start gehen sollen.

Für User bedeutet dies nicht nur eine andere Optik, sondern auch neue Möglichkeiten. So werden Fotos und Videos in Zukunft direkt in die Meldungen eingebaut. Dialoge sollen übersichtlicher dargestellt werden und eine neue Funktion soll dafür sorgen, dass man spannende Inhalte leichter findet.

Twitter kommt mit seinen Neuerungen aber vor allem Unternehmen entgegen, denn diese erhalten die Möglichkeit leichter mit ihren Kunden zu kommunizieren und sich besser darzustellen. 21 große Marken wie Coca-Cola oder American Express haben diese Chance bereits erhalten. Alle anderen Unternehmen dürfen jedoch so schnell wie möglich nachziehen.

Einfach, Sicher, Diskret – Die neuen Online-Zahlungssysteme

30. November 2011 Keine Kommentare
ukash online zahlsystem 300x54 Einfach, Sicher, Diskret   Die neuen Online Zahlungssysteme

Ukash Online Bezahlsystem

Zu den bekanntesten und populärsten Zahlungsmitteln im Internet gehört sicherlich PayPal. Seit eBay den Dienst im Jahr 2002 übernommen hat, ist PayPal stetig und rasant gewachsen und hat sich einen Spitzenplatz unter den Online-Zahlungsanbietern erkämpft, nicht zuletzt auch, weil es relativ einfach für Händler ist, PayPal anzubieten.
Jedoch gibt es bei PayPal auch immer wieder Beschwerden über gehackte Accounts, eingefrorene Verkäuferkonten oder vor Kurzem der Versuch von PayPal ein Embargo der USA gegen den Import von kubanischen Zigarren auch bei Händlern in Deutschland anzuwenden.

Gerade für Jugendliche, die noch keine Bankkonten oder Kreditkarten haben und trotzdem im Internet zahlen wollen, oder wenn man für die Nutzung von Services im Internet diskret und nicht nachverfolgbar zahlen will, wie es sich z.B. beim Glücksspiel oder Erotikinhalten anbietet, wurden neue Zahlungssysteme wie Coupon oder ukash erfunden.

Bei ukash kann man in verschiedenen Läden und z.B. an Tankstellen z.B. gegen Bargeld sogenannte ukash Gutscheine kaufen. Diese wiederum kann man dann entweder direkt bei diversen Anbietern zum Bezahlen verwenden oder man lädt damit seine ukash neo Master Card auf. Dabei handelt es sich um eine rein virtuelle Kreditkarte, d.h. man hat kein Plastik in der Hand, sondern nur die Kreditkartennummer und kann damit ganz normal überall im Internet bezahlen, wo MasterCard angeboten wird.

Da die Karte nur mit dem Guthaben gedeckt ist, daß man über seinen ukash Gutschein aufgeladen hat, können Betrüger auch relativ wenig mit den Daten anfangen. Und da es keine Plastikkarte gibt, kann man diese weder verlieren noch kann sie gestohlen werden. Daher sind diese neuen Online Bezahlsysteme gerade für Jugendliche sehr gut geeignet, um damit z.B. kontrolliert bei Online-Games zu bezahlen.

KategorienInternet Tags: ,