Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Software’

Windows 7 – Warum es einfach mehr Sinn macht als die 8er-Serie

4. Dezember 2013 Keine Kommentare

microsoft logo 300x267 Windows 7   Warum es einfach mehr Sinn macht als die 8er Serie

Microsoft Logo

Große Entwicklungssprünge macht Microsoft mit seinem Betriebssystem Windows nur selten. Der vorletzte datiert aus dem Jahr 2001 und vereinte die beiden Welten von Windows 98 für den Heimanwenderbereich und Windows 2000 für Unternehmen zu Windows XP. Der letzte größere Sprung, von Windows 7 zu Windows 8 soll nun eine weitere Verschmelzung ermöglichen: Ein Betriebssystem für alle computerartigen Plattformen, sei es der gute alte Personal Computer, ein Smartphone oder ein Tablet.

Microsoft ging mit Windows 8 ganz neue Wege und ersetzte den Startbutton mit einem großen, für die Fingergestensteuerung optimierten Hauptmenü. Diese Umgewöhnung alleine mag für viele Leute schon abschreckend sein. Genauso abschreckend wie die Einführung dieses Startbuttons vor fast 20 Jahren mit Windows 95. Für viele Anwender bedeutet dies, zunächst einmal deutlich länger zu brauchen, um altbewährte Funktionen zu finden und das System optimal zu nutzen. Hinzu kommt, dass außer einer Menge neuer Menüs kaum Funktionen enthalten sind, die wirklich neu sind und dem normalen Anwender einen Mehrwert bieten.

Um diesen Mehrwert zu erlangen müsste man tatsächlich auch ein mobiles Gerät mit Windows 8 besitzen. Diesen Markt beherrschen aber die Konkurrenten Apple und Google mit ihren Systemen. Dies ändert sich auch mit Windows 8.1 nicht. Trotz einiger Kompromisse in Richtung einer klassischen Windows 7 Oberfläche gibt es für die meisten Anwender keinen echten Grund sich die relativ teuren Windows 8 Lizenzen anzuschaffen, wo Windows 7 doch sehr stabil ist, noch einige Jahre mit neusten Updates und Treibern versorgt wird und auch technologisch und keine nennenswerten Nachteile enthält. Windows 7 ist zudem weiterhin auf dem Markt erhältlich. Zum Beispiel lassen sich Restbestände von Windows 7 auf dieser Seite kaufen.

Dazu kommt der Umstand, dass heutige Notebooks deutlich langlebiger sind, da der Standardanwender kaum in der Lage ist, Hardware der heutigen oder auch der letzten beiden Generationen voll auszureizen. Somit benutzt der Anwender weiter sein mit dem Laptop ausgeliefertes Windows 7 System, anstatt sich Windows 8 nachzukaufen. Nutzer, die noch ältere Systeme verwenden, wie das sehr langsame und daher unbeliebte Vista, kommen mit Windows 7 deutlich günstiger an ein aktuelles Betriebssystem. Windows 7 ist ein erprobtes System, welches auch auf älteren Rechnern Performance-erprobt und stabil funktioniert.

KategorienSoftware Tags: ,

Gamescom 2013

23. Juli 2013 Keine Kommentare

sponsored by Koelnmesse GmbH

Das Spielen begleitet den Menschen nicht nur im Kindesalter, sondern auch Teenager und Erwachsene unterhalten sich regelmäßig mit Computerspielen. Dieser Bereich hat einen ganz eigenen Markt eingenommen, denn es gibt eine Vielzahl von Herstellern, die nicht nur Spiele für den Computer produzieren, sondern auch über eigene Systeme verfügen. Um einen Ausblick auf die künftigen Entwicklungen und Innovationen zu geben, treffen sich wie jedes Jahr auch im Jahre 2013 zahlreiche Hersteller mit ihren Präsentationen bei der Gamescom, der größten Spielemesse in Europa.


Das bietet die Gamescom 2013
Die Messe Köln öffnet auch dieses Jahr wieder im August ihre Pforten für zahlreiche Fachbesucher, aber auch Spielefans und weckt die Vorfreude auf die kommenden Ereignisse in diesem Bereich. Die Gamescom bietet dabei nicht nur langweilige Präsentationen, sondern actiongeladene Shows in Kombination mit riesigen Bildschirmen, die das beworbene Produkt noch eindrucksvoller darstellen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, verschiedene Konsolen und Spiele komplett selbst zu testen, um zu bewerten, ob sich ein Kauf lohnen wird. So kann man auch Neuheiten, die noch gar nicht zum Verkauf stehen, vor allen anderen ausgiebig testen.

Unterhaltsame Shows
Wem das bloße Testen von Videospielen nicht genug ist, der kann auch ein fester Bestandteil der Shows und Wettbewerbe werden, in denen er seine Spielkünste mit anderen Spielern messen kann. Diese werden teilweise sogar im Fernsehen übertragen oder auch per Livestream im Internet für jene Menschen, die nicht selbst dabei sein können. Hier warten natürlich viele wertvolle Preise auf jeden Teilnehmer.

Publikum aller Art
Die Gamescom wird auch dieses Jahr wieder eine große Anlaufstelle für Cosplay-Anhänger, deren Hobby es ist, ganz real und mit Hilfe von Kostümen und Schminke, in die Rollen ihrer liebsten Videospielcharakter zu schlüpfen, sein. Die verschiedensten Charaktere speziell aus dem Bereich Anime und Manga werden dort unterwegs sein, an Kostümwettbewerben teilnehmen und natürlich auch für viele Fotos zur Verfügung stehen.

Die Gamescom ist auch ein tolles Ziel für einen Ausflug mit der Familie, denn bestimmte Bereiche der Messe sind speziell für die kleinen Besucher vorbereitet und weckt die Neugierde auf Lernspiele und ähnliche Dinge.

Wer also Ende August noch nicht viel geplant hat, der sollte sich die Gamescom 2013 auf keinen Fall entgehen lassen, denn sie ist ein sehr groĂźes und einzigartiges Spektakel, das einen Besuch in jedem Fall wert ist.

KategorienSoftware Tags:

Das neue Microsoft Office 365 im Einsatz

22. April 2013 Keine Kommentare

sponsored by Microsoft


KategorienSoftware Tags: ,

Buchhaltungssoftware fĂĽr den Mac

12. März 2013 Keine Kommentare
Buchhaltung Mac 2 300x199 Buchhaltungssoftware fĂĽr den Mac

Buchhaltung auf dem Mac

Wer den Mac beruflich nutzt, hat sich sicher schon gewundert, wieso die Auswahl an kaufmännischen Programmen so klein ist. Mit dem Aufkommen von Cloud-Lösungen für Vertrieb, Rechnungsstellung und Buchhaltung kommt jetzt Bewegung in den Markt.  So bietet etwa Scopevisio  eine Buchhaltung für den Mac, mit der Selbstständige ihre Buchhaltung auch einfach selbst erledigen können.

Buchhaltung schnell und einfach am Mac

Die Scopevisio Buchhaltung für den Mac ist eine Cloud-Lösung für Freiberufler und Selbstständige, die nicht bilanzieren müssen, sondern lediglich eine Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) erstellen. Bei der Belegerfassung in Scopevisio kann man auf vordefinierte Buchungsvorlagen, zum Beispiel für Porto oder Fahrtkosten zurückgreifen. Deshalb reichen grundlegende Buchhaltungskenntnisse bei der Bedienung aus. Viele Berichte und Auswertungen werden grafisch aufbereitet und unterstützen den Selbstständigen, seine Finanzen im Blick zu behalten. Auch das Design kommt sehr frisch und modern daher, was gerade Mac-Nutzern gefallen dürfte. Die Online-Fibu bietet außerdem ein Rechnungseingangsbuch mit OCR, Mahnwesen und Banking.

Rechnungseingangsbuch mit Texterkennung

Eingangsrechnungen, die digital eintreffen, werden mit einem Klick an Scopevisio weitergeleitet, Papier-Rechnungen eingescannt und hochgeladen. Währenddessen werden von der Texterkennung (OCR) bereits Rechnungsdetails (z.B. Rechnungsnummer, Datum etc.) ausgelesen und in das Buchungsformular übertragen. Das erspart dem Anwender lästige manuelle Eingaben. Statt dessen reicht ein kurzer Check des ausgefüllten Buchungsformulars mit dem Beleg, der gleich daneben angezeigt wird. Dann kann die Rechnung mit einem Klick verbucht werden.

Umsatzsteuervoranmeldung per ELSTER verschicken

Auf der Grundlage der erfassten Belege wird das Formular für die Umsatzsteuer-Voranmeldung von der Software automatisch „ausgefüllt“, ohne dass der Anwender Arbeit damit hätte. Ihm fällt nur noch die Aufgabe zu, mit einem Klick die Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt zu versenden (ELSTER-Übermittlung). Was zum Beispiel mit einer Tabellenkalkulation einiges an Aufwand bedeutet, reduziert sich hier auf wenige Minuten Arbeit.

Banking inklusive

Weil Scopevisio über eine HBCI-Schnittstelle verfügt, lassen sich Kontobewegungen direkt in Scopevisio einlesen. Das erspart zeitraubendes Abtippen. Ein sogenannter „Regelassistent“ in der Software sorgt für die richtige Zuordnung zu den Rechnungen, die dadurch automatisch als bezahlt oder offen gekennzeichnet werden.

Controlling für Selbständige

Jeder Freiberufler und Selbstständige, der sein Business im Griff hat, will wissen, wo er mit seinem  Unternehmen steht. Grafische Finanzübersichten in Scopevisio unterstützen ihn bei der Überwachung seiner Finanzen: Liquiditätsübersicht, Umsatzübersicht, Kostenübersicht – dank Scopevisio ist man auch unterwegs immer informiert. Da es sich bei der Scopevisio Buchhaltung für den Mac um eine Online-Fibu handelt, ist sie über jedes Laptop oder jeden Rechner mit Internetanschluss erreichbar – natürlich über einen gesicherten Zugriff. Die Cloud Technologie macht es auch einfach, externe Mitarbeiter oder den Steuerberater für die Software freizuschalten. Das macht die Abstimmung und Zusammenarbeit effizienter und weniger fehleranfällig.

Die Buchhaltungslösungen von Scopevisio werden regelmäßig von der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers mit Blick auf die Anforderungen der GoB und GdPDU zertifiziert. Die Scopevisio Buchhaltung für den Mac ist besonders für Kreative, Webworker und kleine Agenturen geeignet. Ob sie auch zum eigenen Business passt, lässt sich ganz einfach in einem kostenlosen 30-Tage-Test herausfinden.

Ăśbrigens: Scopevisio wird auch als Buchhaltungssoftware fĂĽr bilanzierungspflichtige Unternehmen angeboten.

Eigenen Rootserver mieten

25. Februar 2012 2 Kommentare

Bild 2 228x300 Eigenen Rootserver mieten

cc by flickr/ Pitel

Dedicated Rootserver – Die Königsklasse im Hosting-Bereich
Rootserver sind Teil des Angebotsspektrums vieler Web Hoster. Wie Webspace-Pakete oder andere Server Pakete können sie eingesetzt werden, um Web Anwendungen aller Art zu hosten, oder aber als Game Server, Business Application Server, und mit entsprechender Software zur Virtualisierung als Host fĂĽr mehrere V-Server. Ein Rootserver ist ein vorkonfigurierter Server der dem jeweiligen Kunden einen “root” Zugang ermöglicht. “root” ist der Benutzer Account eines Linux Systems, der ĂĽber uneingeschränkte, globale Rechte innerhalb des Systems verfĂĽgt, und an diesem beliebige Veränderungen vornehmen kann.

Rootserver ermöglichen uneingeschränkte Rechte für erfahrene Administratoren
Die Zielgruppe von Rootserver Produkten sind technisch versierte Menschen, die die Vorteile von Rootservern hinsichtlich Rechenzeit und Speicherplatz und vollständiger Kontrolle ĂĽber die Server Verwaltung benötigen und zu nutzen wissen. Wenn vServer Pakete den wachsenden AnsprĂĽchen der gehosteten Webanwendungen nicht mehr genĂĽgen, oder der Anspruch an administrative Freiheiten bei der Konfiguration oder der Installation neuer Software von einer virtuellen Maschine nicht erfĂĽllt werden kann, muss ein Rootserver gemietet werden. Man kann einen eigenen Rootserver mieten bei g-portal.de. Es handelt sich dabei um sogenannte Managed Rootserver – g-portal kĂĽmmert sich um Systemupdates und die Sicherheit des Systems, und bietet diesbezĂĽglich speziellen Support fĂĽr die Nutzung des jeweiligen Rootservers als Game Server an. Die Preise der Rootserver Pakete bewegen sich im Vergleich im unteren Bereich, bei kulanten Vertragslaufzeiten beziehungsweise KĂĽndigungsfristen, die je nach Angebot zwischen einem und drei Monaten liegen und sich bei ausbleibender fristgerechter KĂĽndigung um die jeweilige Mindestlaufzeit verlängern.

Vorteile bei der Miete von Rootservern
Root Server bieten ein Maximum an Sicherheit für die darauf gehosteten Daten und Dienste, da der jeweils verantwortliche Administrator auf Kundenseite die vollständige und alleinige Kontrolle über Setup und Konfiguration des Servers hat. Funktionsfehler und Performance-Abfall aufgrund von Aktivitäten anderer Kunden, wie bei Webspace Paketen oder VServern möglich, können bei einem eigenen Rootserver nicht auftreten. Im Unterschied zu einem virtuellen Server gibt es keine Ressourcenteilung, die Verfügbarkeit von Rechenzeit, Speicher, und Festplattenzugriff sind vollständig berechenbar und planbar.

Ein weiterer Vorteil eines eigenen Dedicated Rootservers ist die frei Wahl der darauf zu installierenden Software und die Vergabe von frei konfigurierbaren Accounts, Berechtigungen und Policies auf dem Rootserver.