Das ideale Druckbild erzeugen: Laser- oder Tintenstrahldrucker

28. November 2013 Keine Kommentare
Sir Adavis 300x235 Das ideale Druckbild erzeugen: Laser  oder Tintenstrahldrucker

cc by flickr / Sir Adavis

Wer das perfekte Druckbild erzeugen möchte, kann auf eine Vielzahl von Techniken zurückgreifen. Doch im normalen Heimanwenderbereich stellt sich hier vor allem erst einmal die Frage: Laser- oder Tintenstrahldrucker. Und mit welcher Tinte lässt sich bei welchem Gerät das ideale Druckbild erzeugen. Eine Frage, die sich nicht so leicht beantworten lässt.

Der Laserdrucker – schnelles und effektives Drucken

An der Geschwindigkeit von Laserdruckern ist nun wirklich nichts auszusetzen. Das hohe Drucktempo und die oftmals gestochen scharf wirkenden Ausdrucke scheinen auf den ersten Blick vollkommen zu überzeugen. Doch gerade wenn man das Druckbild gründlich unter die Lupe nimmt, stellt man schnell fest, dass die Geschwindigkeit leider in den meisten Fällen auch für ein unsauberes Druckbild sorgt. Dem entsprechend schlecht sind diese Drucker dazu geeignet wirklich hochwertige Drucke zu produzieren. Der Tintenstrahldrucker ist hierbei in jedem Fall vorzuziehen.

Mit dem Tintenstrahldrucker das ideale Druckbild erzeugen

Natürlich dauert ein Druckvorgang mit dem Tintenstrahldrucker deutlich länger, als mit dem Laserdrucker. Diese Zeit wird jedoch vor allem dazu eingesetzt das Druckbild so gut wie nur möglich zu erzeugen. Das hierbei die jeweils verwendete Technik ebenso eine Rolle spielt, wie die verwendete Tinte steht außer Frage. Gerade im Bereich der Druckerpatronen stellt sich hierbei immer die Frage, wie gut alternative Druckpatronen im Vergleich zum Original abschließen.

Original oder doch alternative Anbieter

Der Preis für die Druckerpatronen ist für viele Menschen der Grund sich nach alternativen Anbietern umzusehen. Alternative Druckpatronen sind nicht nur günstiger, sondern oftmals um beinahe die Hälfte billiger. Doch immer mehr Menschen fragen sich, ob diese Druckerpatronen aus diesem Grund ein schlechteres Druckbild erzeugen, als die originale Tinte des Herstellers. Hier kann man jedoch beruhigt sein. Im Vergleich zum Original lassen sich praktisch keine Unterschiede feststellen. Weitere Informationen unter http://www.hq-patronen.de/alternative-druckerpatronen.aspx.

Mit dem Tintenstrahldrucker das ideale Druckbild erzeugen

FĂĽr das ideale Druckbild sind also vor allem die verwendete Technik und nicht die Druckerpatronen verantwortlich. Dem entsprechend steht dem Kauf von Patronen alternativer Anbieter nichts im Wege, da ein echter Unterschied im Vergleich zum Original nicht festgestellt werden kann.

Fotos und Mindmaps: Die besten Ideen fĂĽr selbst gestaltete Mousepads

18. November 2013 Keine Kommentare
grumo 300x202 Fotos und Mindmaps: Die besten Ideen fĂĽr selbst gestaltete Mousepads

cc by flickr / grumo

Kreativ gestaltete Mousepads gehören zu den neusten Trends im Bürobereich. Mousepads bedrucken sorgt nicht nur für mehr Farbe im Büro, sondern kann sowohl als Ablenkung, als auch als Arbeitserleichterung verstanden werden und bietet dem entsprechend eine Vielzahl an Möglichkeiten für den kreativen Einsatz.

Das Mousepad als Ablenkung bedrucken

Ideen für eine kreative Mousepad-Gestaltung gibt es viele. Vor allem Fotos aus dem Privatbereich sind hier besonders beliebt. Wichtig ist jedoch, hierbei auch die Diskretion zu wahren, sofern das Mousepad in einem öffentlichen Bereich eingesetzt werden soll. Bilder aus dem letzten Urlaub oder vom eigenen Haustier sind hierbei besonders beliebt und begehrt.

Mousepads bedrucken als Hilfe fĂĽr die Arbeit

Doch nicht nur Ideen für kreative Freizeitmotive gehören in diesen Bereich, sondern auch wirkliche Arbeitserleichterungen können auf das Mousepad gedruckt werden. Mindmaps zum Beispiel können auf dem Mousepad verewigt werden und sorgen für eine ständige Präsenz der wichtigsten Informationen auf dem Schreibtisch. So lassen sich nicht nur unnötige Papierstapel auf dem Schreibtisch vermeiden, sondern die Hilfen für die Arbeitsabläufe sind ständig präsent und vor Augen. Das erleichtert die Arbeit ungemein. Darüber hinaus erleichtert ein solches Mousepad auch Ersatzkräften die Arbeit, welche bei Krankheit oder sonstigen Ausfällen die eigene Arbeit übernehmen müssen. Alle Infos stehen sofort zur Verfügung.

Der eigenen Phantasie keine Grenzen setzen

Was immer man an Ideen für das Bedrucken von Mousepads finden kann, die praktische Umsetzung ist in der Regel kein Problem. Moderne Drucksysteme ermöglichen, dass Mousepads mit den unterschiedlichsten Motiven in höchster Qualität bedruckt werden können. Hochwertige Fotos sind hierbei genauso wenig ein Problem wie lustige Sprüche oder ganze Mindmaps und Arbeitsanweisungen. Dem entsprechend wenig Grenzen sind bei der Gestaltung des eigenen, ganz persönlichen Mousepads gesetzt.

Mousepads fĂĽr jeden Einsatz

Egal ob fĂĽr die Arbeit oder das eigene BĂĽro Zuhause. Mousepads bedrucken bietet nicht nur Spass und eine kreativere Arbeitsumgebung, sondern kann auch zur besseren Erledigung der eigenen Aufgaben eingesetzt werden. Leichter und praktischer lassen sich die eigenen Ideen kaum kreativ umsetzen, als mit bedruckten Mousepads.

Phablets – Die neuen Tablets von morgen?

7. November 2013 Keine Kommentare
Microsoft Surface Pro 300x168 Phablets   Die neuen Tablets von morgen?

Microsoft Surface Pro

Mobile Kommunikation – das Schlagwort schlechthin macht seit einiger Zeit nicht nur unter IT-Experten und Sprachwissenschaftlern seine Runden. Auch der kleine Mann von der Straße darf seit dem Ausbruch des hiesigen Smartphone-Hypes in den Genuss besonders flexibler Alleskönner gelangen, die quasi die Schnittstelle zwischen Kommunikation, Unterhaltung und Arbeitstechnik im Taschenformat verkörpern. Dabei spielen vor allem zwei Komponenten der technischen Helfer eine große Bedeutung: das mobile Internet und der berührungsempfindliche Bildschirm. Eine Produktsparte, welch beide Elemente miteinander auf optimaler Art und Weise vereinen soll, ist die sogenannte Phablet-Reihe. Mit dem Begriff Phablet werden Samrtphones mit einen über 5 Zoll großen Bildschirm bezeichnet. Dazu zählt zum Beispiel das Galaxy Note 3 (Quelle). Die Komposition aus Telefon (Phone) und Scheiben-PC (Tablet) birgt in vielerlei Hinsicht einige entscheidende Vorteile …

Goldener Schnitt

Der Vorzug eines großen Bildschirms, wie man ihn bei beziehungsweise auf einem Tablet-PC finden und nutzen kann, liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand: Videos werden größer, Fotos erkennbarer und Texte lesbarer dargestellt. Doch ein allzu großer Bildschirm kann auch Nachteile mit sich ziehen. So müssen die Tablet-PCs in Sachen Mobilität und Flexibilität gegenüber den kleineren Smartphones nach wie vor das Nachsehen haben. Diese passen schließlich in jede Hosentasche und bieten zudem (rein pixeltechnisch betrachtet) sogar schärfere Displays. Die modernen Phablets schließen ebendiese Lücke und gelten als der optimale Kompromiss zwischen Riesenbildschirm und Handyanzeige. So werden Videos & Co. einerseits groß genug dargestellt, die Auflösung jedoch nicht beeinträchtigt und das Handling auf einem hohen Niveau gehalten.

Zusatzoptionen

Sicher, Phablets (von denen es bisweilen noch nicht allzu viele gibt) unterscheiden sich in ihren einzelnen Merkmalen und Ausstattungen. Die Möglichkeit, einen Stylus zu verwenden, lässt sich jedoch bereits bei einem Großteil dieser Technikmeister wiederfinden. So dürfen selbst kleinere Hände optimal die großen Bildschirmwelten bedienen. Als ein Vorreiter dieser Technik darf zum Beispiel das Galaxy Tab der dritten Generation aus dem Hause Samsung angesehen werden: Der „S Pen“ bringt dem Benutzer nämlich einen besonders fortschrittlichen und vielseitigen Hardwarespaß.
Zudem kann ein Phablet mit zwei weiteren Pluspunkten gegenüber Smartphone und Tablet-PC aufwarten. So ermöglicht die Neukreation einerseits auch das Telefonieren via Mobilfunk – eine Option, die den Scheibencomputern in der Regel fehlt – und hat andererseits eine wesentlich längere Puste dank der Unterbringung leistungsstarker Plattenakkus – welche beim Smartphone schlichtweg keinen Unterschlupf finden – inne. Das Besitzen und Benutzen eines Phablets birgt also gleich mehrere positive Aspekte. Aspekte, die die Zukunft des Mobilfunkmarkts wohl noch einmal spürbar prägen dürften.

Gehen Sie in Ihrem Unternehmen auf Nummer sicher: das leisten Rechenzentrumsdienste

14. Oktober 2013 Keine Kommentare
Computer cc by Flickr Extra Ketchup Gehen Sie in Ihrem Unternehmen auf Nummer sicher: das leisten Rechenzentrumsdienste

cc by Flickr / Extra Ketchup

Ohne eine effiziente IT-Infrastruktur ist heute kaum ein Unternehmen noch handlungsfähig. Umso wichtiger ist es, in diesem Feld Ausfälle zu vermeiden. Weil hier spezifisches Know-how und infrastrukturelle Rahmenbedingungen benötigt werden und diverse Sicherheitsaspekte zu beachten sind, entscheiden sich viele Unternehmen dazu, das eigene Rechenzentrum auszulagern oder zumindest mit externen Dienstleistern zu erweitern.

GrĂĽnde fĂĽr eine Auslagerung an Rechenzentrumsdienste

Die Hauptgründe für viele Unternehmen, sich für eine Auslagerung des Rechenzentrums an externe Dienstleister zu entscheiden, sind die Sicherheit und Platzmangel. Um ein Rechenzentrum effizient sowohl vor Stromausfällen als auch vor Hackerangriffen zu schützen, ist ein hohes Maß an spezifischem Know-how, an Hard- und Software sowie an infrastrukturellen Rahmenbedingungen erforderlich. Auch klimaschutztechnische Aspekte wie eine umweltfreundliche Kühlung und das Sparen von Strom spielen dabei eine entscheidende Rolle. Die Anforderungen an ein Rechenzentrum steigen kontinuierlich. Insbesondere für mittelständische Unternehmen wird es deswegen immer schwieriger, alle Anforderungen zeitgemäß zu erfüllen. Ein darauf spezialisierter Dienstleister kann es richten.

Das leisten die Dienste

Die Nachfrage an Rechenzentrumsdienstleistungen ist aus den zuvor genannten Gründen also groß. Ein zuverlässiger Betrieb der Server ist nur in einem bestimmten Temperaturbereich möglich. Spezialisierte Dienstleister stellen sicher, dass die Server stets ausreichend gekühlt werden und ständig erreichbar sind. Ebenso sorgen sie für eine sichere Anbindung an das Internet. In der Regel sind die Rechenzentren direkt an einen Internetknoten angebunden.

Darüber hinaus wird in guten Rechenzentren die Stromversorgung gleich mehrfach abgesichert: zum einen über unterschiedliche Anbindungen an das öffentliche Stromnetz, zum anderen aber auch über eine autarke Stromversorgung mit lokalen Generatoren.

Die Räumlichkeiten der Rechenzentrumsdienste sind mit Alarmanlagen und Wachschutz effizient gegen unbefugten Zutritt gesichert. Trotzdem gewährleisten die Dienstleister jedem Unternehmen, das Server im Rechenzentrum unterhält, rund um die Uhr den Zugang (weitere Informationen sind auch hier nachzulesen). Aus diesem Grund ist es für Ihr Unternehmen also sinnvoll, ein Rechenzentrum in der Nähe auszuwählen.

Gehen Sie auf Nummer sicher

Die Anforderungen an den Betrieb eines Rechenzentrums steigen kontinuierlich. Es kann für Ihr Unternehmen also sinnvoll sein, diese Aufgabe in die Hände von spezialisierten Dienstleistern zu legen, die über das nötige Know-how verfügen. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und können sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

VDSL und DSL im Vergleich: Wann lohnt sich der Umstieg

19. September 2013 Keine Kommentare
Internet by flickr 笨笨的小B VDSL und DSL im Vergleich: Wann lohnt sich der Umstieg

cc by flickr/ 笨笨的小B

Bei VDSL und dem gebräuchlichen DSL handelt es sich in beiden Fällen um eine Technik der Datenübertragung, die generell über eine Telefonleitung geschaltet wird. Neben der Namensgebung bestehen bei den beiden Varianten allerdings wesentliche Unterschiede. Diese umfassen nicht nur technische Besonderheiten, sondern auch praktische Vor- und Nachteile für den Nutzer.

Unterschiede in der Ăśbertragung

Der größte Unterschied besteht in den Downloadraten, die unter optimalen Bedingungen maximal erreicht werden können. Beim klassischen DSL-Anschluss betragen diese maximal 16 Megabit pro Sekunde, wohingegen bei der fortgeschrittenen Variante VDSL Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde erreicht werden können. Diese Unterschiede bestehen bei der Geschwindigkeit allerdings nicht nur im Download, sondern auch im Upload von Dateien. Generell kann dies auf einen wesentlichen Unterschied bei der Schaltung der Varianten zurückgeführt werden. So werden klassischerweise für DSL-Leitungen noch Kupferkabel verlegt, die in den physikalischen Aspekten wesentlich eingeschränkt sind. Dagegen werden bei der fortgeschrittenen Variante moderne Glasfaserkabel eingesetzt. Diese können bei der Übertragung wesentlich höhere Leistungen erzielen.

Vor- und Nachteile

Durch die wesentlich höheren Downloadgeschwindigkeiten bei VDSL wird das ruckelfreie Abspielen von Filmen ohne Einschränkungen ermöglicht. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn ein Computer oder Laptop als Ersatz zum Fernseher genutzt wird. Hierfür muss lediglich die Zusatzoption IP-TV beim zuständigen Internet-Provider freigeschaltet werden. Mit der schnellen Übertragung können Verzögerungen dann vermieden werden. Dieser Luxus geht auf der anderen Seite allerdings auch mit wesentlich höheren Kosten einher. So führt bereits die Verlegung des Glasfaserkabels dazu, dass Nutzer höhere Gebühren für die Nutzung des schnellen Internets zahlen müssen. Zudem ist die Verlegung eines Glasfaserkabels nur in Ballungszentren sinnvoll, wenn mit einer hohen Nachfrage gerechnet werden kann. Die Verfügbarkeit von VDSL kann bei verschiedenen Internetanbietern überprüft werden. Nähere Informationen finden Sie beispielsweise bei Arcor unter http://www.arcor.de/dsl/vdsl.html.

Den passenden Anschluss finden

DSL ist nach wie vor allen Menschen zu empfehlen, die das Internet nur in seltenen Fällen auslasten, da sie dieses beispielsweise nur zum Surfen oder für den Austausch von Dateien verwenden. Sollten Filme und Musik aus verschiedenen Internetplattformen allerdings häufig abgespielt werden, ist ein Umstieg zur fortgeschrittenen Alternative sinnvoll. Dies gilt insbesondere bei der Nutzung der Zusatzoption IP-TV.