Home > Internet > Twitter kauft Posterous

Twitter kauft Posterous

pinit fg en rect gray 20 Twitter kauft Posterous
twitter by flickr Leander Wattig Twitter kauft Posterous

cc by flickr/ Leander Wattig

Wir sind es ja inzwischen schon gewöhnt, dass Internetriesen wie Google nach und nach andere Dienste aufkaufen und somit in das eigene Programm einverleiben. Im Gegensatz zu Netzwerken wie Facebook hielt sich Twitter bisher sehr zurück und arbeitet offenbar immer noch an einem zukunftsfähigen Geschäftskonzept. Jetzt hat Twitter mit der Blog-Plattform Posterous den ersten eigenen Dienst dazugekauft, der nicht in direkter Verbindung mit dem Hauptfeld von Twitter zusammenhängt.

Mit Posterous kann man eigene Blogs ganz einfach erstellen und diese mit Content füllen, indem man zum Beispiel Fotos per Mail an den eigenen Posterous-Blog schickt. Der Dienst war bisher ziemlich erfolgreich, hängt aber immer noch hinter dem Hauptkonkurrenten Tumblr.

Posterous geht nun also zu Twitter und alle bisherigen Mitarbeiter sollen übernommen werden. Sie sollen auch eingesetzt werden um neue Impulse für Twitter zu entwickeln. Das bisherige Angebot von Posterous soll dabei zunächst bestehen bleiben, es ist jedoch noch nicht sicher, ob es auch in Zukunft weitergeführt wird.

KategorienInternet Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks